Aus- und Weiterbildung

  • Studium der Psychologie, Psychopathologie, sowie ausgewählter Fächer der Rechtswissenschaften an der Universität Zürich.
  • Postgraduale Weiterbildung in psychoanalytischer und schicksalsanalytischer Psychotherapie am Szondi Institut Zürich.
  • Weiterbildung in Psychodynamic Development and Analytical Psychotherapy.

 

Verbandsmitgliedschaften

  • Schweiz. Berufsverband für Angewandte Psychologie, SBAP.
  • Föderation der Schweizer Psychologinnen und Psychologen, FSP.
  • Gesellschaft delegiert arbeitender Psychologinnen und Psychologen, GedaP.
  • The American Association on Intellectual and Developmental Disabilities, AAIDD.
  • Psychotherapeuten am Rechten Züriseeufer, PARZ.
  • Verein für eine bedürfnisgerechte medizinische Versorgung von Menschen mit mehrfacher oder geistiger Behinderung (VBMB).

 

Klinische Erfahrung

  • Einzelstützunterricht für lernbehinderte Kinder und Jugendliche; 1992-1998.
  • Institutionelle Arbeit (Psychotherapeutisches Ambulatorium); 1996-2000.
  • Eigene Psychologische Praxis für Beratung; 1998 bis heute.
  • Leitender Psychologe, Spiel- und Psychotherapeutischer Kinderdienst, Zürich; 2002-2006.
  • Delegierte Psychotherapie, Sozialpsychiatrische Praxis, Winterthur; 2004-2007.
  • Teamleitung, Spielzeit Kinderpsychotherapie, Zürich;
    2006 bis heute.

 

Forschungs- und Lehrtätigkeit

  • Forschungsassistent am M.-L. von Franz Institute for Studies in Synchronicity, Zürich; 1994-2002.
  • Forschungsprojekt Co-Leitung, Psychotherapie für cerebral behinderte Kinder, Zürich; 2002-2006.
  • Vortragstätigkeit sowie Seminare zum Thema Kinderpsychotherapie; 2003 bis heute.
  • Projektteamleitung Spielzeit-Research.Org, Autor von AGGRIP® (Aggression Intervention Program); 2007 bis 2009.
  • Consultant im Israelischen Ministerium für Sozialwesen, Abteilung für Menschen mit geistiger Behinderung; 2007-2010.
  • Projektteamleitung "Die Spielzeit Methode" - Wie Selbstorganisation und Komplexität die Psychotherapie verändern; 2012 bis 2015.

 

Fortbildungen

  • Analytische Entwicklungspsychologie
  • Spieltherapie und Traumarbeit, psychologische Märcheninterpretation.
  • Psychotherapie für geistig Behinderte
  • Methodik und Anwendung der Sandspieltherapie für Erwachsene und Kinder.